www.cavediving.ch

Intranet

Rocamadour 2013

Vom 14. September bis 27. September 2013 fand unser jährliches Höhlentauchseminar in Rocamadour statt.

Die 1. Woche standen vor allem die Schüler fürs HT2 und HT3 im Mittelpunkt. Bei durchzogenem Wetter, das uns immer wieder Nieselregen und kühle Temperaturen bescherte, haben alle 3 Teilnehmer ihre Aufgaben mit Bravour erfüllt. So konnten wir am Freitagabend Conny Bosshard und Hansjörg Stieger zum HT3 und Otti Amstutz zum HT2 brevetieren. Herzliche Gratulation an Euch drei.

Die 2. Woche hat uns endlich den lang ersehnten blauen Himmel gebracht. Die Temperaturen stiegen an die 30°C Grenze. Die Höhlen hatten alle perfekte Bedingungen.

Am Montag drang eine Gruppe (Oski, Franz und Mario) in der Landenousse 820 Meter rein. Ab dem Zwetschgengang war das Wasser glassklar.

Am Mittwoch tauchten Susi, Hansjörg und Mario in der St. George 900m rein. Auch da, je weiter rein desto klarer die Sicht. Ab dem 1. See auch glassklar.

An der St. Sauveur waren wir am Donnerstag zum 3.mal da und hatten an diesem Tag mit mind. 25 Meter die beste Sicht an diesem Tauchplatz. Ist erstaunlich wie schnell sich die Sichtweiten ändern können.

Oski und Aldo machte an diesem Tag einen Tauchgang an der Emergence de Gregols und waren hell begeistert.

Für mich war die Marchepied ein Highlight die neben der Compe Negrè zu meinen Lieblingshöhlen im Lot zählt.

Hansjörg hat zum ersten Mal in der Font del Truffe einen TG gemacht und das Engniss, dass auch dieses Jahr wieder ziemlich eng war, ohne Mühe geschafft. Kompliment. An den leuchtenden Augen an hat es ihm auch sehr gut gefallen. Er ist zusammen mit Franz bis zum Ende des 2. Siphons getaucht.

Weiter fanden noch Tauchgänge in der Gouffre de Lantouy, Saut de la Pucelle, Gouffre non name (hat kein Name soweit uns bekannt ist), Cabouy, Cunhac, Ressel und Trou Madame statt. Alle perfekt. Leider schafften wir es aus zeitlichen Gründen nicht mehr die Emergence de Bons zu betauchen, die wir fest im Programm hatten. Dann versuchen wires das nächste Jahr.

Am Freitagmorgen kam das Highlight auf das alle gewartet haben. Monsieur Gabi war wie immer so nett und hat uns die Ausrüstung mit seinem Traktor an die Poumaysson gefahren. Auch diese Höhle war ein absoluter Hit. Weil da wenig getaucht wird war nichts aufgewühlt und wir hatten schnapsklare Sicht. Wir zogen diesen TG so richtig rein auch im Wissen, dass es für dieses Jahr der letzte TG im Lot ist.

Nach relativ zügigem Aufräumen an dem alle mithalfen (vielen Dank an Alle) und als Alles in die Autos und Anhänger verstaut war, liessen wir die 2 Wochen im Terminus ausklingen.

Es waren 2 sehr schöne Wochen und wir freuen uns alle wieder aufs nächste Jahr.

 

Mario